Gehen

Ist es sicher, meine abgefüllte Wasserflasche wiederzuverwenden?

Einweg-Wasserflaschen aus Plastik sind überall zu finden. Da sie leicht aus dem Wasserhahn oder aus dem Wasserspender nachgefüllt werden können, sieht man oft Leute, die diese Plastikflaschen trotz der Warnungen, dass sie niemals wiederverwendet werden sollten, wiederverwenden.

Bei diesen Warnungen werden typischerweise zwei Gefahren angeführt. Die erste ist, dass Chemikalien aus dem Plastik in das Wasser gelangen können, das Sie trinken. Die zweite ist, dass Bakterien in den Flaschen wachsen können, sobald sie geöffnet werden.

Aber sind diese Gefahren wissenschaftlich fundiert? Erfahren Sie die Fakten darüber, wie Sie eine Einweg-Wasserflasche sicher wiederverwenden können.

Befürchtungen und Gefahren durch chemische Auslaugung

Einweg-Wasserflaschen werden in der Regel aus Polyethylenterephthalat (PET) hergestellt. Ab 2020 gibt es keine stichhaltigen Beweise dafür, dass die Wiederverwendung von PET-Wasserflaschen das Risiko der Auslaugung von Chemikalien ins Wasser erhöht. Allerdings sollten Sie Flaschen, die Risse oder andere Anzeichen von Zersetzung aufweisen, immer wegwerfen.

PET wurde ausgiebig getestet und es wurden keine Beweise dafür gefunden, dass giftige Mengen von Chemikalien aus dem Kunststoff in den Inhalt übergehen.

PET ist sowohl für den einmaligen als auch für den wiederholten Gebrauch als Getränkebehälter von der Food and Drug Administration (FDA), Health Canada, der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit und anderen Gesundheits- und Sicherheitsbehörden weltweit zugelassen.

Eine besorgniserregende Substanz ist Antimon, ein potenziell krebserregendes Metall, das bei der Kunststoffherstellung verwendet wird. Viele Studien haben untersucht, ob Antimon in Wasser oder Lebensmittel, die in PET-Flaschen oder -Behältern gelagert werden, auslaugt.

Eine Überprüfung von Studien aus dem Jahr 2010 ergab, dass es nur eine geringe Migration gab, wenn Wasser in PET-Flaschen drei Jahre lang bei Raumtemperatur gelagert wurde. Es wurde festgestellt, dass die Menge nur 1 % der von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) festgelegten tolerierbaren täglichen Aufnahme beträgt. 

Flaschen, die höheren Temperaturen ausgesetzt waren, könnten eine erhöhte Menge an Auslaugung aufweisen, aber die Forschung ist nicht schlüssig. In einigen Experimenten wurde zwar eine Auslaugung festgestellt, diese lag jedoch weit unter der Menge, die als gesundheitsschädlich angesehen wird.

Eine große Überprüfung von Studien, die 2012 veröffentlicht wurde, ergab, dass die Forschung zu diesem Thema oft widersprüchliche Ergebnisse hatte, wahrscheinlich weil die Forscher eine Vielzahl von Forschungsprotokollen und Analysemethoden verwendeten. 

Viele Warnungen vor der Wiederverwendung von Wasserflaschen gehen auf die weit verbreitete Bekanntheit einer Masterarbeit eines Studenten der Universität von Idaho aus dem Jahr 2001 zurück.

Der Student schlug vor, dass Chemikalien aus dem Kunststoff von Einweg-Wasserflaschen in das Wasser sickern, wenn die Flaschen wiederverwendet werden und Licht, Wärme und Zeit ausgesetzt sind.

Die Studie wurde jedoch weder einem Peer-Review unterzogen noch in einer wissenschaftlichen Fachzeitschrift veröffentlicht.

Bakterielle Bedenken bei der Wiederverwendung von Wasserflaschen

Die wahren Schuldigen für die Sicherheitsbedenken bei der Wiederverwendung von Wasserflaschen sind die Bakterien und Pilze, die in feuchten oder teilweise gefüllten Flaschen wachsen können, sobald sie geöffnet wurden. 

Die Bakterien in einer Wasserflasche stammen in der Regel von Ihren Händen und Ihrem Mund, können aber auch von Schmutz stammen, der mit der Flaschenöffnung in Berührung kommt. Die Hersteller von Einweg-Wasserflaschen weisen darauf hin, dass bei der Wiederverwendung von Flaschen kleine Risse entstehen können. In diesen Rissen können sich Bakterien und Pilze ansiedeln, die sich durch Reinigung nur schwer entfernen lassen.

Das Gleiche gilt jedoch für jeden Trinkbehälter – nicht nur für Plastik. Auch in Glas-, Metall- oder wiederverwendbaren Kunststoffflaschen können sich Bakterien ansiedeln, so dass es mit der Zeit immer schwieriger wird, sie sauber zu halten.

Reinigung Ihrer Wasserflasche

Sowohl Einweg- als auch wiederverwendbare Wasserflaschen sollten zwischen den Benutzungen gründlich gereinigt und getrocknet werden. Wiederverwendbare Wasserflaschen haben in der Regel eine breitere Öffnung, wodurch sie leichter zu reinigen sind. Spülmittel und heißes Wasser sind für die Reinigung Ihrer Wasserflasche akzeptabel.

Das Risiko des Bakterien- und Pilzwachstums ist höher, wenn Sie die Flasche mit einem zuckerhaltigen Getränk verwenden. Entleeren, spülen und waschen Sie Ihre Wasserflasche sofort, nachdem Sie sie mit Sportgetränken oder Säften verwendet haben.

Desinfizieren Ihrer Wasserflasche

Wenn Sie sichtbaren bakteriellen Schleim oder Schimmel in Ihrer Wasserflasche haben, sollten Sie Ihre Wasserflasche mit einer verdünnten Bleichlösung aus 1 Teelöffel Bleichmittel und 1 Teelöffel Backpulver in 1 Liter Wasser desinfizieren.

So reinigen Sie Ihre Wasserflasche

  1. Mischen Sie 1 Teelöffel Bleichmittel + 1 Teelöffel Backpulver in 1 Liter Wasser.
  2. Gießen Sie die Lösung in Ihre Flasche.
  3. Lassen Sie die Lösung über Nacht in der Flasche einwirken.
  4. Spülen Sie die Flasche gründlich aus.
  5. Lassen Sie die Flasche vollständig trocknen, bevor Sie sie wieder verwenden.

Bisphenol A in wiederverwendbaren Flaschen

Nach Bedenken, dass Bisphenol A (BPA) aus klaren Polycarbonat-Wasserflaschen sind die meisten Flaschen neu formuliert worden BPA-frei gemacht. Wenn Sie klare Wasserflaschen aus Hartplastik mit der Kennzeichnung #7 besitzen, die 10 oder mehr Jahre alt sind, wurden sie möglicherweise vor dieser Änderung hergestellt. Flaschen, die mehr als 10 Jahre alt sind, sollten ersetzt werden.

Ein Wort von Verywell

Es sollte sicher sein, eine Einweg-Wasserflasche wiederzuverwenden, solange sie in gutem Zustand ohne Risse oder Verschleißerscheinungen ist und Sie sie sauber halten. Einweg-Wasserflaschen aus Plastik sind zwar praktisch, aber Sie sollten trotzdem in ein paar gute wiederverwendbare Wasserflaschen zu investieren, die oft leichter sauber zu halten sind und, als zusätzlichen Bonus, in einer Reihe von Materialien, Größen, Formen und Farben erhältlich sind.

Wie auch immer Sie sich entscheiden, stellen Sie sicher, dass Sie genug Wasser trinken, um eine Dehydrierung zu vermeiden. Jetzt, wo Sie die Fakten kennen, vermeiden Sie es nicht, Wasser zu trinken, weil Sie Angst vor der Wasserflasche haben.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.